shemaleup.net
xfetish.club
site-rips.club
sexvr.us

Frankfurter Forum Junges Theater: FForwärts+machen

November 2021 bis Oktober 2022 | Frankfurt, Mainz, Dresden und online


Das Frankfurter Forum Junges Theater will MACHEN: Vorwärts.

Nein, FForwärts: FForum, FFrankfurt, FFortfolgende.
FForwärts+machen ist zugleich Aufforderung und Blickrichtung.

Was bietet sich dafür besser an als eine Reise über mehrere Teilveranstaltungen hinweg?
Wir möchten mit Euch Dinge zusammen+sammeln, erfahrung+schätzen, weiter+entwickeln.
Wir möchten Euch mehrere Treffen bieten: um am Ball zu bleiben, um in die Puschen zu kommen, um Euch in den Themen wiederzufinden und neue mitzubringen.

Und wir fragen Jugendliche aus Frankfurt:
Sie sind eingeladen, zu Auftraggeber*innen für die nächsten Treffen zu werden. Einfluss darauf zu nehmen und mitzuentscheiden, worüber und wie eigentlich geredet wird. Der Fokus liegt auf dem gemeinsamen Denken verschiedener Generationen: Hürden oder Fronten zwischen Sprech- und Denkweisen, Erfahrungsschätzen oder Diskursen sollen auf diese Weise erkannt und verringert werden, so dass ein Dialog im generationen+miteinander entsteht.

Dafür suchen wir drei Personen aus Frankfurt und nächster Umgebung für ein Vermittlungsteam (Honorarbasis):
>>Ausschreibung bis 15. September 2021<<

Wir fragen: Welchen Stellenwert hat Kultur, die für junge Menschen 'gemacht' wird, für diese eigentlich? Sind Kulturorte für sie politische Orte? Wer bestimmt die Themen in den Darstellenden Künsten für junges Publikum? Wer spricht auf welche Weise darüber – und mit wem?
Sprechen wir immer noch oder wieder über dieselben Themen? Wie soll Theater für und mit jungen Menschen sein?

Lasst uns also am 12.+13. November 2021 gemeinsam anfangen, uns auf die Suche begeben und weiter+machen.
Weiter geht's dann mit 5 Teilen im Januar, März, Mai, Juni und Oktober 2022: Diese Mehrschrittigkeit steht dabei für Aktiv-Werden, Weitermachen, Vorangehen, Nicht-Stehenbleiben.
Kooperationspartner sind u.a. das Staatstheater Mainz (2. Theatertage Rheinland-Pfalz) und die Dramaturgische Gesellschaft (Jahreskonferenz 2022 am tjg. theater junge generation, Dresden).
Die Abschlussveranstaltung der Reihe Frankfurter Forum Junges Theater 2021/22 findet im Oktober 2022 als Programmpunkt des Festivals Politik im Freien Theater (in konzeptioneller Anbindung an das Schul- und Jugendprogramm) statt.

Im Vorfeld dieser 11. Festivalausgabe, die im Herbst 2022 unter dem Motto "Macht" in Frankfurt am Main stattfinden wird, kooperieren wir mit der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) und arbeiten auf das Festival hin: Wir wollen uns an mehreren Stationen im Zeitraum von November 2021 bis Oktober 2022 damit beschäftigen, konkret ins Handeln zu kommen. Wir möchten mit der Veranstaltungsreihe nicht nur diskutieren und sprechen, sondern 'ins Machen' geraten und Veränderung und Weiterentwicklung konkret anstoßen.

Weitere Informationen gibt es in Kürze hier!

Lasst uns gemeinsam weitermachen und weiter machen!
Kontakt: forum@kjtz.de

projekt+programm
Nikola Schellmann

projekt+mitarbeit

Hanna Lena Hohmann

programm+partner*innen
Anna Eitzeroth, Anne Paffenholz, Beata Anna Schmutz, Jörg Vorhaben

finanz+unterstützung

Julia Abdennadeur, Lisa Stumpf


#FForwärtsmachen
#FrankfurterForumJungesTheater

Das Frankfurter Forum Junges Theater: FForwärts+machen ist eine Veranstaltung des KJTZ in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb), dem Staatstheater Mainz und der Dramaturgischen Gesellschaft. 

Es wird gefördert durch das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst, das Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main, den Deutschen Literaturfonds sowie durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.