shemaleup.net
xfetish.club
site-rips.club
sexvr.us

Publikationen

Kirschner, Jürgen (Hrsg.):
Kinder und Jugendliche als Theaterpublikum.
Startinformation zum Wechselspiel zwischen Bühne und Zuschauerraum
Frankfurt (Main): Kinder- und Jugendtheaterzentrum in der Bundesrepublik Deutschland 2004. 127 Seiten
ISBN 3-930759-26-8, ISSN 1431-2131
Zur Zeit vergriffen!

So vielseitig die künstlerischen Ausdrucksformen des Theaters für Kinder und Jugendliche sind, so vielfältig ist auch der Blick dieser Theater auf ihr Publikum. Mit welchem Interesse, welchen Methoden und welchem Ergebnis beschäftigen sich die Theater in Deutschland und der Schweiz im Produktionsprozess und bei der Beurteilung der Aufführung mit ihrem Zuschauerkreis? Für einen praxisnahen und gleichzeitig reflektierten Umgang der Theater mit ihrem Publikum werden Praxisbeispiele, Projekte und Forschungsansätze zusammengetragen und mit Texten, Literaturhinweisen und Kontakten vorgestellt.

Startinformation5Meldebogen.pdf Wie facettenreich die deutschen Kinder- und Jugendtheater ihr Publikum erforschen, veranschaulichen aktuelle Berichte aus der Berliner Republik. Als gemeinsamer Bezugspunkt für die unterschiedlichen Zugangsweisen aus der Theaterpraxis und der Wissenschaft wird einführend der " explizite Zuschauer" vorgestellt dazu werden Curriculum und Netzwerk der Publikumsforschung skizziert. Wer sich bereits am Fallbeispiel " Winterschlaf" von Heleen Verburg anhand der Publikation " Kinder im Theater" mit der theaterpädagogischen Rezeptionsforschung bekannt gemacht hat, erhält einen Einblick in die Entwicklungen der zurückliegenden zehn Jahre. Die Ergebnisse der lokalen Forschungsprojekte zur Theaterästhetik bzw. zu Familienbildern und Freizeitverhalten des jugendlichen Publikums können ebenso wie die Diskussion um die theoretischen Grundlagen nachgelesen werden. Zusammen mit weiterführender Literatur und praktischen Tips bietet die Startinformation Anregungen zum Wechselspiel zwischen Bühne und Zuschauerraum in der Inszenierungs- und Aufführungspraxis für Theater und Veranstalter, Schulen und Familien.