shemaleup.net
xfetish.club
site-rips.club
sexvr.us

Publikationen

Schneider, Wolfgang:
Theater für Kinder und Jugendliche.
Beiträge zu Theorie und Praxis 2., überarbeitete und erweiterte Auflage
Hildesheim: Georg Olms Verlag 2012. 451 Seiten
ISBN 978-3-487-14832-8
zu beziehen über den Buchhandel

Theater für Kinder und Jugendliche, das gibt es nicht nur zur  Weihnachtszeit. Insbesondere im letzten Vierteljahrhundert hat sich in Deutschland eine vielfältige Theaterlandschaft mit einem dramatischen Repertoire für ein junges Publikum etabliert. Der Hildesheimer Kulturwissenschaftler Prof. Dr. Wolfgang Schneider  weiß zu beschreiben, zu analysieren und zu reflektieren, über Erscheinungsformen von Theater, das sich über seine Zielgruppe definiert, über Stücke und Inszenierungen aus Europa und Afrika, in Israel und im Iran, über ästhetisce Diskurse und kulturpolitische Debatten. Der Ehrenpräsident der Internationalen Vereinigung des Theaers für Kinder und Jugendliche ist ein ausgewiesener Experte, dessen zahlreiche Aufsätze nun in der zweiten, überarbeiteten und erweiterten Auflage versammelt nachzulesen sind. " Beobachter, Begleiter und Botschafter in einem - so könnte man Wolfgang Schneiders Mission umschreiben. Er ist einer der produndesten Kenner der Szene."   (Prof. Dr. Kristin Wardetzky, Direktorin a.D. des Instituts für Theaterpädagogik der Universität der Künste Berlin). " Er hat uns sein Schatzkästlein geöffnet und uns argumentativ gewappnet, um gemeinsam weier für und über das Kinder- und Jugendtheater zu streiten!" (Dr. Geesche Wartemann, Professorin für Ästhetik de Kinder- und Jugendtheaters der Stiftung Universität Hildesheim) " Teils sachlich und knapp referierend, teils sehr persönlich Lob und Tadel verteilend, die Form eines spannenden Reiseberichts wählend und engagiert Vorschläge und Forderungen vortragend - breitet er eine Menge von bisher kaum beachteten Erkenntnissen und Erfahrungen aus. Das Buch ist mit großem idealistischen Engagement geschrieben." (Pro. Dr. Klaus Doderer, Gründungsdirektor des Instituts für Jugendbuchforschung der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main)   " Der Theoretiker, der zahlreiche Beispiele aus einem breiten internationalen Fundus unter die Lupe genommen hat, plädiert mit Verve für eine anspruchsvolle Theaterkunst, welches ein junges Publikum fordert und fördert." (Prof. D. Hasan Erkek, Direktor des Instituts für Darstellende Künste der Anadolu Universität Eskisehir zur türkischen Ausgabe des Buches) " Ein Muss für Künstler, Kulturpolitiker und Kinderfreunde! Ein Lehrbuch, wie das Theater in der Gesellschaft eine Rolle spielen kann." (Ivica Simic, Generalsekretär der Internationalen ASSITEJ zur kroatischen Übersetzung)